Lokales

»Anradeln« auf der RRR-Route »Von Römern, Residenzen und Reformatoren«

Bei nur vier Grad plus, jedoch mit strahlendem Sonnenschein, machten sich am Sonntag die Radfahrer vom Licher Kirchenplatz aus zum »Anradeln« auf den RRR-Radweg, »Von Römern, Residenzen und Reformatoren«. Christiane Agel von der Licher Stadtverwaltung führte die Gruppe an.
24. April 2019, 12:34 Uhr
Start der Radler vor dem Licher Rathaus 	(Bild: kjg)
Start der Radler vor dem Licher Rathaus (Bild: kjg)

Sie hatte die Audio- und Videoguides dabei, die dazu einluden an markanten Punkten, Denk-mälern oder Gebäude mehr über Land und Leute zu erfahren. Diese Geräte können in jeder der vier Städte Grünberg, Hungen, Laubach und Lich bei den Tourismusbüros ausgeliehen und wieder abgegeben werden. Für den kleinen Hunger unterwegs hatte sie von Rewe-Laubach gespendete Müsliriegel dabei, erfuhren die gut gelaunten Radler. »Jeder fährt, soweit er will«, lautete das Motto, und los gings über Unterstadt, Schlosspark nach Kloster Arnsburg, Muschenheim, Bettenhausen und Hungen, um über Laubach und Grünberg nach etwa 60 Kilometern wieder Lich zu erreichen. Am Ende konnten sich die Radler an einem Gewinnspiel beteiligen und dokumentieren, was sie unterwegs alles gesehen hatten.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/lwlokales/art2880,581010

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung