06. Februar 2019, 15:16 Uhr

Jubiläum

50 Jahre SV Nonnenroth

Am 24. Januar 1969 trafen sich engagierte Nonnenröther, um für ihr Dorf einen eigenen Sportverein zu gründen: Den SVN. Fußball, Gymnastik und Tischtennis standen bei der Geburtsstunde des Vereins im Vordergrund.
06. Februar 2019, 15:16 Uhr
Die Gründungsmitglieder des SV Nonnenroth (Bild: de)

Nonnenroth (de). Genau 50 Jahre später, am 24. Januar 2019, lud der SVN nun zur Jubiläums-Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Dabei wurden die Gründungsmitglieder geehrt und all denen gedankt, die die Geschicke des Vereins mit geprägt haben.

Im Sommer sollen 50 Jahre SVN mit einem großen Fest gefeiert werden. Dafür hat sich der Sportverein mit dem Feuerwehrverein zusammengetan, der am Sonntag das große Festzelt für den Kreisverbandstag nutzen wird. Vereinsübergreifend wurden zahlreiche Arbeitsgruppen gebildet, um die Vorbereitungsarbeit auf viele Schultern zu verteilen, berichtete Präsidiumsmitglied Alexander Bopp. Am Freitag werden Mickie Krause und »Die Dorfrocker« auftreten, am Samstag laden die »Amigos« zum großen Fest ein, dabei werden sie von Chartstürmerin Daniela Alfinito, Stefan Micha und den Kastelruther Spatzen unterstützt. Karten gibt es im Vorverkauf bei Peter Metzger unter 0151-56018755.

Bürgermeister Rainer Wengorsch lobte den SVN: »Mit fast 300 Mitgliedern sind Sie eine wichtige Säule in unserer kommunalen Gesellschaft.« Er zeigte sich sicher, dass der Verein noch viele weitere Jubiläen feiern wird. Auch Ortsvorsteher Werner Leipold gratulierte. Doch neben den Festvorbereitungen läuft auch das normale Vereinsleben weiter. Unter anderem packten freiwillige Helfer beim Umbau des Sportheims sowie der Pflege des Sportplatzes mit an, berichtete Alexander Bopp. Eine gute Zukunftspersperktive: 59 der derzeit 293 Mitglieder sind Kinder.

Im Jugendfußballbereich laufen 14 Nachwuchskicker in der Spielgemeinschaft mit Hungen und Villingen auf, der SVN stellt in diesem Bereich allein fünf Trainer. Die A-Junioren mussten sich erst im Pokalfinale geschlagen geben, berichtete Alexander Müller. Vom Seniorenfußball berichtete Nico Bopp. Er erwartet aufgrund der Verkleinerung der Liga einen harten Abstiegskampf. Anne Sames tritt für den SVN als Schiedsrichterin auf den Platz.

Die Tischtennisabteilung wurde mit dem Tod von Abteilungsgründer Michael Winker konfrontiert. Abteilungsleiter Carsten Hoppe berichtete, dass man aufgrund zweier Ausfälle einen Großteil der Spiele in Unterzahl bestritt. Zum Abschluss der Saison reichte es für Platz vier in der dritten Kreisklasse.

Im Kinderturnen sind weiterhin die »Springmäuse« aktiv. Sie sind immer mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus anzutreffen. Neue Kinder sind willkommen. Derzeit denkt man zudem über die Gründung einer Eltern-Kind-Gruppe nach, berichtete Julia Metzger.

Fest zum SVN seit seiner Gründung gehört auch die Gymnastikabteilung. Seit 30 Jahren existiert die Seniorengymnastik. Neue Mitstreiterinnen sind hier stets willkommen, Probestunden möglich. Gertrud Butteron und Elisabeth Winker leite immer mittwochs von 18.45 bis 20.00 Uhr die Gruppe an.

Doch auch die Jugend kommt auf ihre Kosten: bei Dance’nGYM. Silke Boettcher und Katharina Schmidt sorgen hier für Bewegung, Spaß und Fitness zu entsprechender Musik.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.