08. November 2018, 11:44 Uhr

Allerheiligenmarkt

Tausend tolle Sachen beim Allerheiligenmarkt in Hungen

Wenn rund 10.000 Besucher durch die Hungener Altstadt flanieren, sich alte Freunde voller Freude nach langer Zeit das erste Mal wiedersehen und gleich darauf mit einem Glühwein anstoßen, dann ist klar: Es ist Allerheiligenmarkt.
08. November 2018, 11:44 Uhr

Den lässt sich kein echter Hungener entgehen – und so war auch in diesem Jahr wieder viel los zwischen Kaiserstraße und Bürgerpark.

Gut, die Textilstände waren deutlich weniger geworden und auch in den Marktstraßen selbst waren ein paar Lücken. Doch so richtig erinnern, was da sonst gestanden hatte, konnte sich kaum jemand. Tatsächlich hatte die Stadt Hungen diesmal bewusst auf eine Nachvergabe der Standplätze am Morgen verzichtet.

Stattdessen wollte man den Besuchern an noch immer 200 Ständen ein höherwertiges Angebot bieten. »Außerdem hat man so mehr Platz zum Schwätzen, was beim Allerheiligenmarkt auch sehr wichtig ist«, erklärte Bürgermeister Rainer Wengorsch. Am Stand des Stadtmarketings freute er sich besonders über den neuen Veranstaltungskalender »KuK mal«, der eine Übersicht über die vielen Termine in der Schäferstadt gibt.

Die Angebotsvielfalt stimmte wieder: Von den vom Allerheiligenmarkt nicht wegzudenkenden Sockenständen über Holzkochlöffel, Magenbrot, Strickwaren und Wundermesser reichte das Angebot. Dazwischen gab es Magenbrot, gebrannte Mandeln und andere Leckereien. Freunde guten Essens kamen vor allem auf der Genussmeile rund um die Markthalle auf ihre Kosten.

Auch zahlreiche Ortsvereine hatten einen Speisen- oder Getränkestand.

Die Geschäftsleute hatten ihre Läden zum Allerheiligenmarkt geöffnet und lockten teils mit besonderen Aktionen Kunden an: Bei Baumundo etwa gab es eine Rabattaktion, bei der Hof Apotheke ein vitaminhaltiges Heißgetränk für unterwegs.

Abends verließen gutgelaunt die Besucher den Markt, mit vielen praktischen Sachen im Gepäck, aber auch – wie es Bürgermeister Wengorsch passend ausdrückte – »mit Dingen, die man vielleicht nicht unbedingt braucht, aber trotzdem gerne hat.«

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.